Der Lehrgang soll Lehrkräften neue Impulse für ihren Unterricht geben, sie mit aktuellen Erkenntnissen fachdidaktischer Forschung vertraut machen und Verknüpfungen von Theorie und Praxis anregen. Er soll Reflexionsprozesse über den Mathematikunterricht fördern und vom Vorwissen der SchülerInnen ausgehendes Lernen unterstützen.

Ausgangspunkte für weiterführende Überlegungen und Vorhaben sind die persönlichen Stärken der TeilnehmerInnen und die Bereitschaft, neue Erfahrungen zu sammeln, zu dokumentieren und darüber zu kommunizieren.

Lehrerinnen und Lehrer können dabei ihr Methodenrepertoire erweitern und sich mit der Anbahnung und Bewertung von Kompetenzen in allen Bereichen des Mathematikunterrichts (inkl. Standards, Neue Mittelschule und Reifeprüfung) auseinandersetzen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Möglichkeit des Austauschs zwischen den verschiedenen Schultypen, wodurch gegenseitiges Verständnis gefördert und die Herausforderungen der Übergänge an den Schnittstellen bearbeitet werden können.

Abgesehen davon werden die Lehrkräfte befähigt, Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen von kollegialer Beratung bei der Entwicklung von fachspezifischer Unterrichtsprozesse zu unterstützen.

Curriculum

Wissenschaftliche Leitung:
Ass.-Prof. Dr. Stefan Zehetmeier

Organisatorische Leitung:
Mag.a Dr.in Angela Schuster, MAS

Weitere Teammitglieder:
Mag. Gerhard Hainscho
Mag.a Waltraud Knechtl
Prof. Dr. Volker Ulm

Voraussichtliche Seminartermine und -orte:

SeminarDatumOrt
Seminar 116.-20. November 2015Schloss Krastowitz, Kärnten
Seminar 225.-29. Juli 2016Spital am Phyrn/ OÖ
Seminar 324.-28. Juli 2017Traunkirchen, OÖ

Anmeldung

Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen.

IUSBMBFPH KärntenIfEB - Institut für Erziehungswissenschaft und BildungsforschungPH OOEPH SteiermarkPH TirolBIMMKompetenzzentrum für DeutschdidaktikOESZJKU LinzUni Wien